person

Emmerich Zvonarich

 

*  in Sarvar
† 06.01.1621 in Csepreg (Tschapring)

 

evangelischer Theologe und Lehrer
  

Emmerich Zvonarich studierte so wie sein älterer Bruder Michael in Wittenberg und Tübingen. Schon in Wittenberg verfasste er lateinische "Disputationes" 1602 war er Schulmeister in Deutschkreutz, damals unter den Nadasdy ein Zentrum der protestantischen Kultur. Prediger in Deutschkreutz war Gregor Pythiräus - Mekinich, der mit seinen Liederbüchern auch die geistliche Literatur der burgenländischen Kroaten mitbegründete. Emmerich Zvonarich verfasste für ein Liederbuch ein Epigramm. Zvonarich verfasste eine ungarischsprachige "Agenda" und übersetzte deutsche theologische Werke.Er wurde Pfarrer in Ikervár und 1607 in Csepreg Senior.

Csepreg huldigte - wie viele andere Städte und Grundherrn - Gabor Bethlen. Aus Rache dafür wurde die Stadt von Kaiserlichen und von esterhazyschen Truppen überfallen und etwa 1000 Einwohner - Männer, Frauen und Kinder - ermordet. Emmerich Zvonarich wurde erschlagen.

Quelle: