haberlandt wikipedia

Bild: Wikipedia

Univ. Prof. Dr. Gottlieb Haberlandt

 

* 28.11.1854
† 1945

 

Botaniker
  

Haberlandt war eines von sechs Kindern des Agrarwissenschaftlers Friedrich Haberlandt (1826–1878). Sein Bruder Michael Haberlandt (1860–1940) war Ethnologe. Der aus Ungarisch-Altenburg  stammende Wissenschaftler  studierte an der Universität Wien, wo er 1876 promoviert wurde. Danach arbeitete er bei Simon Schwendener an der Universität Tübingen.

Seit 1880  war er Professor der Botanik an der TH Graz  und ab 1910 an der Universität Berlin, wo nach seinen Wünschen ein pflanzenphysiologisches Institut eingerichtet wurde.  Er entwickelte in Weiterführung eines Ansatzes seines Tübinger Lehrers Simon Schwendener als neuen Forschungszweig der Botanik die physiologische Pflanzenanatomie ( Physiologische Pflanzenanatomie, 1884). Seit 1900 widmete er sich in erster Linie der Erforschung der pflanzlichen Reizphysiologie und schließlich der Entwicklungsphysiologie . Haberlandt war Mitglied der Österreichischen und der Preußischen Akademie der Wissenschaften und gab seit 1916 die "Beiträge zur allgemeinen Botanik" heraus.
 

Literatur:

  • Haberlandt Gottlieb. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 . Band 2, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1959, S. 124 f.